HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HC Großenhain - wJC vs. VfL Meißen II
19
Nov
Topspiel hielt was es im Vorfeld versprach!

Zwei ungeschlagene Mannschaften trafen am Sonntag zum Duell Teil 1 um den Staffelsieg in Großenhain aufeinander. Beide Mannschaften gewannen bisher alle ihre Spiele und das zum Teil deutlich. Deshalb konnte man gespannt sein, wie diese Partie verlaufen wird.

Von der ersten Sekunde an waren die Großenhainer hellwach und zeigten mit vielen Ballgewinnen in der Deckungsarbeit und schnellem Umschalten, dass man nicht gewillt war, Punkte liegen zu lassen. So konnte man nach gut 8 Minuten auf eine 7:1 Führung blicken. Meißen zeigte aber Biss und kämpfte sich zurück in die Partie. Nach etwas unkonzentrierten Abschlüssen auf Seiten der Röderstädter, zeigte der VfL das sie spielerisch einiges zu bieten haben. So konnte der Gast im Laufe der ersten Hälfte den Rückstand bis auf 3 Tore reduzieren und in Schlagdistanz bleiben. Unsere Mädels zeigten aber, warum man bisher jedes Spiel gewinnen konnte. Konsequente Deckungsarbeit auf allen Positionen, das Aushelfen klappte ausnahmslos. Man verschob in der Abwehr so geschickt das auch immer Überzahl am Ball war. Mit schnellem Umschalten konnte man auch bis zur Halbzeit konstant seine Tore erzielen, so das es völlig verdient mit einer 15:11- Führung in die Pause ging.

In Spielhälfte zwei wollte man dann mehr die Außen einbinden und mit einem etwas mehr Tempo agieren. Dies klappte nur bedingt, obwohl immer wieder schöne Aktionen mit Anspielen an den Kreis zu sehen waren. Mit zunehmender Spieldauer, kam etwas mehr Härte ins Spiel. Viele kleine Nicklichkeiten und verbale Auseinandersetzungen bestimmten das Spiel. Das junge Schiedsrichterpaar hatte aber den Überblick behalten und so wurde dann auch wieder Handball gespielt. Beide Teams zeigten das sie spielerische Mittel haben um die gegnerische Deckung vor Probleme zu stellen. Als Großenhain dann in Überzahl durch Zeitstrafen der Gäste war, schaltete man wie in den letzten Partien auf Manndeckung um. Ein wirksames Mittel wie man wieder mal erkennen konnte. Der Gegner verunsichert, so das es kaum möglich war, den Ball zu behaupten. Von Torgefahr war gleich gar nichts mehr zu spüren. Dies nutzen die Mädels des HCG und zogen wieder auf 5 Tore davon. Doch Meißen gab sich nicht geschlagen und nutzte zahlreiche Fehlwürfe der Heimmannschaft, um bis eine Minute vor Schluss bis auf ein Tor heran zu kommen. Ballbesitz für den HCG. Nun hieß es Ball halten und Angriff so lang wie möglich ausspielen. Doch Johanna sah die Möglichkeit die Entscheidung herbeizuführen. Doch ihr Wurf landete am Pfosten und so hatte der Vfl noch knapp 20 Sekunden Zeit den Punkt zu ergattern. Dies wurde aber durch konsequentes Stören verhindert, so das die wJC am Ende verdient die 2 Punkte an der Röder behält.

Fazit: Ein super Spiel zweier guter Mannschaften! Die Kampfansage "Ihr müsst ja noch nach Meißen", sowie den verbalen Attacken einiger weniger Meißner Spielerinnen nach der Partie, nehmen wir lächelnd zur Kenntnis und freuen uns auf das Rückspiel an der Elbe. Wir hoffen wieder auf rege und lautstarke Unterstützung und sehen uns dann zum entscheidenden Spiel um den Staffelsieg am 26.11.2017 in Meißen wieder.
Mitspieler
Elisa Berghoff, Lisa Zschech, Nelly Bergmann, Jette Glaeser, Patrice Ernst, Maria Arlt,
Anna-Maria Fieber, Emma Neumann, Celine Jähne, Leonie Gutmann, Mirija Arlt, Lea Talkenberg