HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HSG Riesa / Oschatz II vs. HC Großenhain - mJB
23
Sept
3. Spieltag - Spiel mit 7, gewonnen mit 27!

Zum heutigen Auswärtsspiel konnten leider aufgrund von Krankheit, schulischen und anderen Verpflichtungen, nicht alle Jungs teilnehmen. Die verbleibenden 7 tapferen Spieler machten sich zusammen mit dem Aushilfstrainergespann "Die Hubi´s" auf den Weg.
In Oschatz traf man auf RiO II, die mit voller Bank aufspielen konnten und auch die Schiedsrichter dankenswerter Weise stellten, da keine Unparteiischen anreisten.
Anwurf Großenhain - Handschlag mit dem direkten Gegenspieler - Ansage - 0:1! Gegenangriff abgewehrt 0:2. Pö á pö setzten sich die Röderstätter immer weiter über die Stationen1:2,1:3,1:4, 1:5, 1:6, 1:7, 1:8 ab. Dabei spielten die Jungs ein mittleres Tempo (wir hatten ja keine Wechsler), aber mit viel Druck und Engagement! Auch die Abpraller Landeteten immer bei unseren Jungs und wurden im Nachwurf verwandelt. Das stimmte die Trainerbank froh, denn es zeugte von einer sehr hohen Aufmerksamkeit. Auch mit der Abwehrleistung konnte man sehr zufrieden sein. 4 Gegentore bis zum Halbzeitstand von 4:14 beweisen das. Einziges kleines Manko, die Quote der Fehlpässe/Fangfehler war für unsere Ansprüche zeitweilig zu hoch.
Auch in der zweiten Halbzeit spielten die Großenhainer, ohne große Experimente, soliden Handball. Philipp als Außen wurde gut eingesetzt, scheiterte aber manchmal am Pfosten. Mit dem Rückraum um Lukas, Sten und dem Spielmacher Kai, hatten die Gastgeber so ihre Mühe. Hohe Laufbereitschaft, gute Übersicht und das Durchsetzungsvermögen insbesondere von Sten schmeckte dem Gegner gar nicht. Außerdem nutzte Kai seine Körpergröße und warf aus dem Rückraum dem Torhüter den Ball um die Ohren. Auch alle weiteren Spieler brachten sich gut ins Spiel ein. Lob auch an unseren Torwart, der sich schnell auf das neue Wurfbild des Gegners in Halbzeit Zwei einstellte und einen 4:0 Lauf der Gastgeber unterbrechen konnte.
Nun kann die Mannschaft mit 144:36 Toren und 6:0 Punkten als Tabellenführer in die Herbstferien gehen und sich regenerieren.
Mitspieler
Simon Heidrich (Tor), Philipp Melchert (2), Kai Hubrich (9/5), StenScheil (6), Felix Mißbach (5), Niklas Hoffmann (1/1), Lukas Talkenberg (4)