HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
VfB 1999 Bischofswerda vs. HC Großenhain - mJA
11
März
Keine guten Vorzeichen

Diese Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen. In der vergangenen Woche meldeten sich 5 Spieler der mA Jugend für dieses Spiel ab. Und gestern erreichte uns dann auch noch die Nachricht zu den Verletzungssorgen um Anton, der sich aber durchbiss und mit dem Rest der Truppe auf den Weg nach Schiebock machte.
Das Spiel begann nervös und mit einigen technischen Fehlern zu viel für unsere Verhältnisse. Unser "neuer" Mittelmann im Rückraum versuchte sein Bestes um das Spiel zu ordnen, aber so richtig wohl fühlte er sich nicht auf der ungewohnten Position. Bereits nach 2 Minuten kam es dann auch noch zu einem Unfall beim Kampf um den Ball. Nick musste daraufhin vom Notarzt behandelt werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wir wünschen auch auf diesem Weg Nick alles Gute und baldige Genesung.

Erneute Umstellung in der Mannschaft und natürlich war unser gesamtes Team auch noch schockiert. Bischofswerda nutzte die Situation und setzte sich zum 9:6 ab. Doch nun war auch der Kampfeswille bei uns geweckt und eine "Jetzt erst Recht" Mentalität zog ein. Pille entschärfte einen Strafwurf und gab so zusätzlich der Mannschaft Auftrieb. Halbzeit 12:14!

Wer gedacht hat, dass die Gastgeber aus der Kabine mit neuem Elan kommen, sah sich getäuscht. Wahrscheinlich hat der Trainer auch nicht so viel zu sagen, wenn man bedenkt wie einige seiner Spieler auftreten. Der HCG konnte sich immer weiter absetzen, weil die Spieler aus Bischofswerda stehend K.O. waren. Viele Würfe gingen neben oder über das Tor und sie konzentrierten sich mehr auf das Meckern über die Schiedsrichter. Uns konnte es Recht sein, kamen wir doch so zu einfachen Toren. 5 Minuten vor Schluss bekam Martin auch noch eine Hand ins Gesicht und er musste mit starken Nasenbluten das Spielfeld verlassen. Für uns war das Spiel längst entschieden, doch die letzte Aktion gehörte den Gastgebern: 3 Sekunden vor Abpfiff gab es einen Freiwurf, der beim Stand von 21:33!!! direkt ausgeführt wurde und im Gesicht von Christoph landete. Neben der Unsportlichkeit werfe ich dem Spieler vom VfB auch noch Unvermögen vor!
Großes Kompliment an die Mannschaft und ein besonderes Dankeschön an Anton!