HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HC Großenhain - mJB vs. Triathlon und Nachtwanderung
30
Juni
Tag 7-8 - Jugendfreizeit - Triathlon und Nachtwanderung

Liebes Tagebuch,
Leider haben wir es gestern verschlafen dir zu schreiben, deshalb kommt jetzt etwas verspätet die Berichterstattung von gestern. Das Frühstück war wie schon gewohnt relativ in Ordnung. Da unser Sporttag am Donnerstag leider ausgefallen ist hatte unser René am Vorabend die Idee einen Triathlon zu veranstalten. Jedoch keinen üblichen mit schwimmen, Rad fahren und Laufen sondern auf HCG Art und Weise. Leitergolf, Korb werfen und Seil springen waren die gewählten Stationen die es anzulaufen galt. Alle waren mit Begeisterung dabei und gaben alles und nach einer guten Stunde hatte jeder seine Runde absolviert. Dank eines hochkomplizierten Punktesystems und eingeteilten Gruppen hatten alle die Chance etwas zu gewinnen. Im Anschluss gab es ein hitziges Ball über die Leine Spiel, in dem die Betreuer eher mäßig aussahen. Zum Mittag gab es einen Klassiker: Rührei, Kartoffelbrei und Gurkensalat waren eine willkommene Stärkung nach dem sportlichen Vormittag. Am Nachmittag ging es dann zur letzten Radtour der Woche zum schweren Turm auf dem schweren Berg. Ein Tagebau für Braunkohle. Die 157 Stufen bis zur Spitze erklommen nur die Mutigsten und sahen dank dem guten Wetter viel von der Landschaft.
Wieder zu Hause angekommen hieß es schon mal die groben Sachen zusammenpacken und unsere Kleinsten durften noch einmal Boot fahren. Die Siegerehrung des Triathlons nach dem Abendessen war ein voller Erfolg, jeder bekam eine Kleinigkeit als Belohnung für die Mühe. Da sich das Highlight der Woche, die Nachtwanderung, schon rumgesprochen hatte wollte natürlich keiner um zehn ins Bett. Unsere größten hatten die ganze Woche lang mit Hochdruck geplant und gebastelt. Mit Knicklichtern wurde ein Weg im Wald markiert und in drei Gruppen eingeteilt ging es los. Wie jedes Jahr war die Wanderung ein voller Erfolg und jeder hatte mal eine Stelle wo er etwas Angst hatte.

Heute steht nun nach einer ereignisreichen Woche leider die Heimfahrt an. Alle Sachen sind mehr oder weniger gut zusammengesucht und eingepackt. Der Bus fährt um elf und bringt uns hoffentlich unbeschadet und pünktlich zum Mittagessen nach Hause.

Haus 36: Emma B, Hanna,
Haus 35: Maurice, Louis
Mitspieler
HC Großenhain