HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
NSG Union Dresden vs. HC Großenhain - mJC
29
Jan
13. Spieltag - Rückschläge machen nur stärker ... hoffentlich!

Die erste Chance die Meisterschaft klar zu machen verpassten unserer Jungs am vergangenen Sonntag. In einen Spiel zweier Mannschaften auf absoluter Augenhöhe unterlag man knapp der NSG Union Dresden.

Schon zu Beginn der Begegnung zeichnete sich ein schweres Spiel ab. Anfänglich noch gefühlt im Tiefschlaf, Anwurf war 10 Uhr Morgens, überließ man dem Gegner das Ruder. Nachlässigkeiten in der Abwehr und einige Unsicherheiten im Tor, gepaart mit unglücklichen Situationen im Angriff brachten wenig Sicherheit ins Spiel der Großenhainer. Bis zum 4:7 lief man nur hinterher oder schaute nur zu. Die mehr als fällige Auszeit brachte dann etwas Ordnung ins Spiel. Durch einen besser organisierten Angriff konnte sich erstmals eine knappe 9:8 Führung erkämpft werden. Ab diesem Moment ging es immer hin und her. Mal führten wir, mal die Gastgeber. Mit dem Halbzeitsignal kassierten unsere Jungs leider den Treffer zum 14:15 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel und klaren Worten in der Kabine sollte die Partie zu unseren Gunsten gedreht werden. Mit eigenem Anwurf gelang sofort der Ausgleich. Jedoch legte der Gegner nun etwas an Härte zu. Immer wieder wurden Aktionen gegen Gesicht und Körper von den Schiedsrichtern zu wenig oder gar nicht geahndet. Dadurch wahrscheinlich etwas beeindruckt gelang im Angriff immer weniger. Nur Einzelaktionen brachten noch Tore. Die letzte Viertelstunde war dann ein offener Schlagabtausch. Ständige Führungswechsel, mal zwei Tore Führung mal zwei Tore Rückstand ließen beide Mannschaften hektisch werden. Am Ende fehlte unseren Jungs etwas die Nerven die richtigen Entscheidungen zu treffen oder hatten viel Alupech. Mit einem Tor geht das erste Spiel um den Titel verloren (26:27)

Fazit: Aus Fehlern soll man lernen und aus Niederlagen stärker werden. Hoffentlich war das Spiel der benötigte Schuss vor den Bug. Die NSG muss nun alles gewinnen und müssen abliefern. Wir haben jetzt genügend Zeit um uns im Wintercamp auf das Entscheidungsspiel vorzubereiten.
Mitspieler
Simon Heidrich (Tor); Philipp Melchert (5); Bennet Magnus Kitsch; Pascal Engelmann (8/3); Niklas Hoffmann (2); Lukas Talkenberg (4); Felix Leßke (3); Philippe Gleinig (3); Nick Jannusch