HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
Kein Gegner vs. HC Großenhain - gem. F-Jgd
05
März
Tolle Leistung in Weinböhla

HC Großenhain II – HSV Weinböhla II 07:01
HC Großenhain II – TSV 1862 Radeburg II 12:01
HC Großenhain II – SV Niederau 1891 03:12

Am Sonntagmorgen starteten die Anfänger des HC Großenhain nach Weinböhla. Die Schulsporthalle in Weinböhla platzte aus allen Nähten. 6 Mannschaften inkl. aller mitgereister Fans mussten sich auf ein paar wenige Sportbänke „quetschen“.

Im ersten Spiel gegen Weinböhla zeigten die Großenhainer deutlich ihren Siegeswillen. Den ersten Angriff verwandelte Mika zum Spielstand von 1:0. Danach traf bis zur Halbzeit noch 2 mal Martin in das gegnerische Tor. In der 2. Halbzeit konnte sich dann auch noch Tom in die Torschützenliste eintragen. Anton im Tor war ein sicherer Rückhalt. Er musste nur 1 mal den Ball aus dem Netz holen.

Danach folgten 4 lange Spiele (also mehr als 1 Stunde) Pause, die wir auf den oben erwähnten wenigen Sportbänken verbringen mussten. Die Bedenken der Trainer waren groß, dass die Spieler nach dieser langen Pause nicht an die Leistungen aus dem ersten Spiel anknüpfen können – aber die Großenhainer legten auch in diesem Spiel los wie die Feuerwehr. Diesmal sorgte Lisa für die ersten 2 Tore. Mit großer Übersicht und Spielverständnis verteilte Martin die Bälle. Somit stand es bereits zur Halbzeit 7:1. Das wiederum ermöglichte uns in der 2. Halbzeit durch zu wechseln und Martin eine Pause zu gönnen. 5 weitere Tore in der 2. Halbzeit von Mika und Tom führten am Ende zum verdienten Sieg von Großenhain.

Eigentlich wollte ich über das letzte Spiel gegen Niederau gar nichts schreiben, weil es für mich überhaupt nicht nachvollziehbar ist, wieso man diese Mannschaft bei den Anfängern und nicht bei den Fortgeschrittenen meldet. Darüber lohnt es auch nicht zu schreiben aber es lohnt sich über die kämpferische Leistung unserer Mannschaft zu berichten. Als erstes bekam Anton im Tor Ablaus von allen Zuschauern für seine Paraden auch einen scharfer Wurf ins Gesicht steckte er weg – dies war aber dann auch ein Grund, dass er sich in der 2. Halbzeit nicht mehr ins Tor stellen wollte (Ich glaube das war ursprünglich der Grund warum man die F-Jugend in Anfänger und Fortgeschrittene geteilt hat, um die „Neuen“ nicht abzuschießen!!) Somit nahm dann in der 2. Halbzeit Tom die Aufgabe als Torwart wahr. Gleich den ersten Ball konnte er parieren und für seinen mit einem „hohen Bein“ gehaltenen Wurf bekam auch er Sonderablaus von den Zuschauerbänken. Martin kämpfte um jeden Ball. Bei einem dieser „Kämpfe“ bekam er einen so heftigen Schlag, dass er vorerst nicht weiter spielen konnte. Aber die Großenhainer gaben nicht auf, kämpften weiter. Kurz vor dem Abpfiff wollte Mika unbedingt noch an den zugepassten Ball herankommen – reflexartig schaffte er das nur mit dem Fuß – er hatte den Ball! Aber der Schiri wertete das als absichtliches Fußspiel und Mika sah dafür die gelbe die Karte! Aber am Ende des Spieles hatte auch noch der Schiri anerkennende Worte für die Großenhainer für diese kämpferisch sehr starke Leistung! Und für Niederau war es „nur“ ein weiterer hoher Sieg - ich kann mir nicht vorstellen, dass das sie sich über diese Siege noch freuen können!
Mitspieler
Anton Agafonov (Tor); Martin Ludwig (8); Mika Lauschke (6); Sofia Wilhelm; Alejandro Driller; Lisa Talkenberg (4); Tom Albrecht (4); Ella Born