HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HSV Dresden vs. HC Großenhain - mJD
22
Okt
Zu Gast in Weinböhla, aber gegen Dresden und Klotzsche

Am heutigen Tag hießen die sportlichen Gegner HSV Dresden und SG Klotzsche e.V.
In der Tabelle lagen die Mannschaften vor dem Spiel dicht beieinander. Das bedeutete für unsere Jungs, dass die Spiele nicht leicht werden würden.
Die Mannschaft war gut motiviert und das Ziel war, 4 Punkte mit nach Großenhain zu nehmen.
Nach den Ferien gab es in Vorbereitung auf das Spiel leider nur 2 Trainingseinheiten und die Mannschaft sollte am heutigen Tag spielerisch und konditionell alles abrufen müssen.
Im ersten Spiel gegen den HSV Dresden begann die Mannschaft von Anfang an kämpferisch, erzielte die ersten Tore und es war offensichtlich, dass die Mannschaft aus Dresden zu schlagen war. Die Dresdner konnten die gesamte Spielzeit gut mithalten, gingen sogar mit einem Treffer mehr in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit erzielten unsere Jungs insgesamt mehr Treffer. In der Abwehr wurden aber, wie in den vergangenen Spielen, die gleichen Fehler gemacht, die der gegnerischen Mannschaft die Möglichkeit gab, ihrerseits Tore zu werfen. Der Gegner wurde nicht rechtzeitig bzw. nicht konsequent genug in seinen Aktionen gestört. Im Angriff konnte die Mannschaft bei insgesamt 28 Würfen auf das Tor 16 Treffer erzielen. Damit hatte sich die Trefferquote im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Spielen deutlich verbessert. Das Spiel wurde letztendlich mit 18:16 gewonnen und die Jungs waren glücklich.

Im Zweiten Spiel musste die Mannschaft gegen die SG Kotzsche antreten. Jetzt machte sich deutlich bemerkbar, dass die beiden Spiele kurz hintereinander stattfanden, so dass sich zu schnell konditionelle Probleme einstellten. Die Aktionen wirkten öfters hektisch, so dass die Pässe nicht genau gespielt und dann nicht sicher gefangen wurden, der Torabschluss zu zeitig und ohne Erfolgschancen gesucht wurde. Leider mussten dann auch noch zwei Spieler auf der Bank bleiben, da sie sich verletzt hatten. Die Mannschaft hat in dem Spiel bis zum Schluss um den Ball gekämpft, musste das Spiel aber mit 7:16 abgeben.
Nun hat die Mannschaft bis zu den nächsten Punktspielen fast einen Monat Zeit an den Defiziten zu arbeiten.
Ein Dank den mitgereisten Eltern, die die Mannschaft von der Tribüne hervorragend unterstützten!
Mitspieler
Fabien Kinze (Tor), Marius Melchert (8), Dario Lottenburger (3), Anthony Jahn, Elias Fehrmann, Justin Domscheid, Jason Hofmann, Louis Kinzer, Max Fleischhauer (9), Jannik Böhm, Marcus Koepp (5), Christoph Hesse