HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HC Großenhain - wJD vs. HC Sachsen Neustadt/ Sebnitz
05
März
Machbare Aufgabe leider abgegeben

Das zweite Spiel des Tages sollte gegen den HC Sachsen Neustadt/ Sebnitz bestritten werden. In jedem Fall eine machbare Aufgabe, da die körperlichen Voraussetzungen diesmal keine Rolle spielten. Diesmal lagen beide Mannschaften in einer Gewichtsklasse. Die Ansprache in der Kabine zeigte: Das Wissen, warum man verloren hatte war da, wie man es besser machen konnte eigentlich auch. Viele Ideen kamen auf der Taktiktafel zustande. Nun hieß es nur noch: Umsetzen!

Gleich zu Beginn wurde ein sehr hohes Tempo bestimmt. Schlag auf Schlag mussten sich Tore erarbeitet werden. Die lahme Einstellung wurde eingestellt. Vorne ergaben sich sehr große Räume, die fast immer konsequent genutzt werden konnten. In die Lücke Laufen, Ball bekommen, Tor. Ganz einfaches Spielprinzip. Den läuferischen Vorteil im Angriff musste man natürlich auch in der Abwehr aufzeigen können. Sobald der Gegner geprellt hat wurden alle Anspielstationen zugestellt und man konnte einen Fehlpass provozieren. Daraus folgen viele einfache Tore durch schnelle Konter. Trotzdem konnte sich der Fehlerteufel einschleichen. Stand man mal zu weit draußen konnte man natürlich auf relativ einfach im 1gg1 Ausgespielt werden. Fehler passieren. Der Zwischenstand von 11:11 spiegelte nur zu gut das Geschehen auf dem Feld wieder.

Aus der Halbzeit kam man wieder mit vollem Tempo. Ball abfangen und ab zum Tor. Ball gehalten und ab zum Tor. Dass natürlich nicht alles rund lief zeigte auch immer wieder das Zwischenergebnis. Mehr als zwei oder drei Tore Vorsprung war auf beiden Seiten nicht drin. Zum Ende hin steckten dann schon 25 Minuten volles Tempo in den Knochen, sodass man in der Abwehr nicht mehr ganz so hellwach agieren konnte. Es zeigte sich, dass man große Probleme mit Einläufern von außen hatte. Alle schauten zum Ball und schon war der Gegner im Rücken verschwunden. Damit konnte sich der HC Sachsen zum Schluss auf zwei Zähler absetzen und das hart umkämpfte Spiel für sich entscheiden.

Am Ende fehlte es nur in den Körnern, aber den Sieg hätte jeder den Mädels gegönnt.
Klasse Spiel.
Mitspieler
Cora Kummer (Tor), Lea-Sophie Frentzen, Frieda Kramp, Elisa Berghoff, Olivia Scheibe, Anna-Maria Fieber, Mirija Arlt, Emy-Joline Hofmann, Nelly Bergmann, Lara Spinger, Alicia Kinast