HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
Kein Gegner vs. HC Großenhain - gem. F-Jgd
19
März
Unser Motto „Für Tom“

HC Großenhain II – SHV Oschatz II 02:05
HC Großenhain II – Radebeuler HV II 09:05
HC Großenhain II – SSV Lommatzsch 1923 05.05

Am Samstag – Abend erreichte uns die Nachricht – Tom kann leider nicht mitkommen – er liegt im Krankenhaus. Da auch schon Tony abgesagt hatte, wären wir ohne Auswechsler zu dem Punktspieltag gefahren – aber Dank unserer Whatsapp – Gruppe sind gleich 3 Kinder eingesprungen, obwohl sie wussten, dass sie „nur“ Auswechselspieler sein würden. Vielen lieben Dank an Sofia, Ella und Theo dass sie sie so schnell reagiert haben!

Aus der vergangen Woche wussten wir, dass uns mit Oschatz ein schwieriger Gegner gegenüber stehen wird und dabei mussten wir ja auch noch Tom ersetzen. Bis zur Halbzeit kämpften in erster Linie Lisa und Martin fast verbissen um jeden Ball und Mika im Tor gab sein Bestes. Aber irgendwie hatte man den Eindruck, dass unsere Spieler das Ballfangen verlernt haben. Reihenweise verloren wir so die Bälle. Zum Glück hatte Oschatz irgendwie mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Bei einem Halbzeitstand von 1:2 war noch alles offen. Aber Martin konnte der aggressiven Deckung nicht entkommen. Sobald er am Ball war, wurde er geklammert, am Arm gehalten oder von hinten zu Boden gezogen. Aus meiner Sicht wurde dies von dem Schiedsrichter nicht konsequent genug gepfiffen. Konsequent pfiff er aber jeden Doppelfehler von Martin ab. So mussten wir uns am Ende mit 2:5 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen Radebeul wollten wir es besser machen. Leider hatte aber Anton im Tor keinen guten Tag erwischt, Tom fehlte, Alejandro und Sofia gaben zwar ihr Bestes aber um zu gewinnen mussten Martin und Lisa über sich hinauswachsen. Beim Halbzeitstand von 3:3 wurden dann die Seiten gewechselt. Noch einmal tauschten wir die Torleute. Mika „vernagelte“ jetzt förmlich das Tor und endlich spielten auch Lisa und Martin wieder miteinander. Ein sehenswerter Pass von Lisa auf Martin, der den Ball zum Ausgleich (4:4) einnetzen konnte brachte die Wende im Spiel. Martin trumpfte jetzt so richtig auf. Jetzt konnten auch alle „Auswechsler“ eingesetzt werden. Mit 5 weiteren Toren von Martin gewannen wir dieses Spiel mit 9:5.

Das letzte Spiel gegen Lommatzsch nahm einen ungewöhnlichen Verlauf. Irgendwie waren unsere Spieler komplett in den „Schlafmodus“ verfallen. Martin versuchte mit halbherzigen Würfen von außen den Torwart zu überwinden – leider erfolglos. Man ließ die Lommatzscher Mädchen über das ganze Feld laufen – ohne sie in irgendeiner Form zu stören. Auf Rufe vom Trainer wurde gar nicht reagiert und so wechselte man bei einem Spielstand von 1:4 die Seiten. Das war enttäuschend. Nochmals tauschten wir die Torleute, Martin drehte nochmals richtig auf, Lisa kämpfte jetzt auch wieder um jeden Ball und wir drehten das Spiel komplett. Als Martin zum 5:4 traf, waren auch die Eltern auf der Tribüne nicht mehr zu halten. Leider kassierte dann Mika den einzigen Treffer in dieser Halbzeit – kurz vor dem Schlusspfiff und wir mussten uns mit einem 5:5 begnügen – schade, dass wir diese Spielstärke in der ersten Halbzeit nicht abrufen konnten.

Fazit:
Leider konnte sich an diesem Tag fast ausschließlich Martin in die Torschützenliste eintragen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe hat außer Lisa nicht mal ein anderer versucht aufs Tor geworfen. Das sah letztes Wochenende wesentlich besser aus – aber es ist eben nicht jeder Tag wie der Andere – bei den Anfängern spielen dieses Jahr relativ viele Mannschaften auf ähnlichem Niveau – daran haben die Kinder viel Spass!
Dies war der letzte Punkspieltag für die Großenhainer bei den Anfängern. Verpatzt Oschatz alle ihrer letzten 3 Spiele wären wir 2. – aber davon ist eher nicht auszugehen. Der 3. Platz ist uns aber sicher – darauf können wir stolz sein!
Mitspieler
Martin Ludwig (15); Mika Lauschke (Tor); Anton Agafonov ( Tor); Lisa Talkenberg (1); Alejandro Driller, Sofia Wilhelm; Ella Born, Theodor Schramm