HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
SG Pirna/Heidenau vs. HC Großenhain - mJD
17
Sept
Unser erstes Spiel in die neue Saison 2017/2018

Wenn unsere Mannschaft einen Wunsch zu Saisonbeginn gehabt hätte, dann wahrscheinlich den, das erste Spiel etwas später zu beginnen. 09.00 Uhr Anpfiff in Heidenau – das ist einfach für die Jungs zu zeitig?.

Unsere Mannschaft trat zu ihrem ersten Spiel der Saison etwas dezimiert an. Dazu kam noch, dass einige wichtige Spieler der Mannschaft fehlten. Das hieß schon zu Beginn für die Jungs, es wird noch anstrengender und für die Trainer war es eine gute Gelegenheit zu sehen, wie die Mannschaft mit der Situation umgeht.

Es sei vorweggenommen, die Mannschaft hat sich an diesem Tag von ihrer guten Seite gezeigt. Die beste Seite war es sicherlich noch nicht. Was die mitgereisten Eltern an Laufbereitschaft und Spielfreude gesehen haben, war für den Beginn einer neuen Saison eine gute ausbaufähige Leistung.

Das erste Spiel bestritt die Mannschaft gegen die SG Pirna/Heidenau II – der erwartet schwere Gegner. Die gegnerische Mannschaft bestimmte das Spiel von Beginn an. Probleme gab es unsererseits im Abwehrverhalten. Unsere Jungs agierten zu zaghaft und waren in der Abwehr insgesamt zu inkonsequent. Die Spieler der SG kamen oft ungehindert zum Torwurf. Dafür spricht auch die hohe Zahl der Gegentreffer.
Auf der anderen Seite ist es der Mannschaft zu selten gelungen, den Ball schnell nach vorn zu spielen, um der anderen Mannschaft nicht die Zeit zu lassen, ihre Abwehr aufzustellen. Leider hatten wir ab und zu beim Abschluss auch nicht das Glück auf unsrer Seite.
In unserer Statistik stehen 32 Würfe auf des Tor, zu oft zum Tormann, aber nur 6 Tore. An der Quote muss unbedingt gearbeitet werden.
Das Spiel wurde am Ende mit 6:24 verloren. In der darauffolgenden Pause hatte die Mannschaft die Gelegenheit, unseren nächsten sportlichen Gegner beim Spiel zuzusehen.
Mitspieler
Fabien Kinze (Tor), Marius Melchert (4), Lennie Weber (1), Dario Lottenburger (1), Anthony Jahn, Elias Fehrmann, Justin Domscheid, Jason Hofmann, Amir Ali Moradi, Louis Kinzer