HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HC Großenhain - gem. F-Jgd vs. Kein Gegner
18
März
Weiterhein 1. Tabellenplatz – aber nicht mehr ungeschlagen

HC Großenhain – HSV Dresden II 13:02
HC Großenhain – TSV 1862 Radeburg 11:13
HC Großenhain – VfL Meißen 15:11
HC Großenhain – HSV Dresden I 11:09

An diesem Sonntagvormittag hatten wir Heimspielrecht. Wir spielten in der Rödertalhalle und so kamen auch einige von unseren jüngeren Spielern, um ihre Mannschaftskameraden anzufeuern.

Im ersten Spiel waren diesmal die HCG-Spieler von Beginn an ausgeschlafen. Es war eine Freude alle so spielen zu sehen. Zwar begann Martin wieder mit einem Pfostenwurf und einem Wurf über das Tor aber dann übernahm Lisa das erste Tor für Großenhain. Die Abwehr stand perfekt und Lukas im Tor hatte wenig zu tun. Bei einem Halbzeitstand von 8:0 wurden die Seiten gewechselt. Nun bekamen auch alle Auswechselspieler ihre Einsatzzeit und auch sie konnten mit einer guten Abwehr und Zuspielen überzeugen. Schade, dass sie dafür nicht auch noch mit einem eigenen Tor belohnt wurden. Doch Arno und Mika trafen weiter für Großenhain und so wurde das Spiel mit 13:2 gewonnen.

Offensichtlich noch im Erfolgsrausch begannen dann die Großenhainer das nächste Spiel gegen Radeburg und konnten durch Tore von Martin und Arno mit 3:0 in Führung gehen. Doch dann zeigte Radeburg, dass sie zu Unrecht auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Es gelang Ihnen immer wieder frei zum Torwurf zu gelangen. Platzierte Würfe aufs Tor und die Großenhainer lagen zur Halbzeit mit 5:6 im Rückstand. In der 2. Halbzeit fanden die Großenhainer nicht mehr zu ihrem gewohnten Spiel. Die Deckung stand schlecht, Pässe kamen nicht an … und es wurde begonnen die „Schuld“ beim Mitspieler zu suchen. Somit konnte Radeburg ein ums andere Tor weiter davon ziehen. Durch zwei hintereinander folgende Tore von Mika verkürzte Großenhain am Ende noch auf 11:13. Schade - aber heute war Radeburg einfach die bessere Mannschaft.

Jetzt war man entsprechend gewarnt und wollte auf keinen Fall einen weiteren Punkt in eigener Halle abgeben. Auch gegen Meißen konnten sich die Großenhainer bis zur Halbzeit nicht wirklich absetzen. Aber jetzt klappte das Zusammenspiel zwischen Lisa, Martin und Mika wieder wesentlich besser und Arno sorgte immer wieder dafür, dass die Pässe von Meißen nicht ankamen – er war auf dem gesamten Spielfeld unterwegs und übernahm den Hauptanteil der Verteidigungsarbeit. Mit einem Endstand von 15:11 waren alle wieder etwas versöhnt.

Nun das letzte Spiel. Man merkte den Kindern nun doch deutlich an, dass sie bereits seit mehreren Stunden in der Sporthalle waren. Und gegen HSV trennte man sich im Hinspiel unentschieden. Aber den Kids gelang es nochmals alle Kräfte zu mobilisieren und so führten wir zur Halbzeit mit 6:4. Nach dem Wechsel sorgte dann Lisa nochmal kurz für Aufregung. Sie warf den Ball platziert aufs eigene Tor – Lukas hatte Chance – Eigentor! Mit viel Kampfgeist und förmlich letzten Kraftreserven gaben die Großenhainer ihre Führung bis zum Schluss nicht ab.

Somit führen wir einen Spieltag vor Schluss die Tabelle weiterhin an!
Mitspieler
Lukas Korth (Tor), Martin Ludwig (22); Mika Lauschke (19); Lisa Talkenberg (5); Arno Anlauf (4); Tom Albrecht; Lilly Jacob; Jonas Knauff; Ouyes Mustafa