HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
SG Zabeltitz/Großenhain - MI vs. Vfl Waldheim
04
Nov
Ein Spiel zum Vergessen

So kann man die Verbandsligapartie gegen die Gäste von der Zschopau aus Sicht der Jurack/Schumacher-Jungs zusammenfassend beschreiben.
Das das Spiel unter keinem gutem Stern stand, konnte man von Beginn an beobachten, denn die ersten beiden Treffer gingen auf das Konto der Gäste. Sven Seyffarth sorgte dann von rechts außen zum Anschluss im Doppelpack (2:2). Von da an ging es seitens der Spielgemeinschaft spielerisch bergab. Technische Fehler und überhastetes Verhalten vorm gegnerischen Tor gewannen die Oberhand. Es war wahrlich nicht schön anzusehen, was die SG dem Zuschauer da bot. Auch eine Auszeit konnte die Spieler nicht wachrütteln. So ging es mit einem mageren 11:13 in die Kabine.
Entsprechend hart fiel auch die Ansprache in der Kabine aus.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte schafften es die Röderstädter stellenweise zur alten Form zurückzukehren. In Minute 11 dann sogar der Ausgleich (16:16). Das sich die SG von da an eine 5-Tore-Führung erarbeiten konnte, lag neben der besseren Abwehrleistung vor allem an Torhüter Jens Gehrke, welcher für die Gäste ein unüberwindbares Hindernis darstellte. Wer nun glaubt, dass man die erkämpfte Führung sicher in 2 Punkte verwandeln konnte, hat sich getäuscht. Man fiel wieder in die alten Muster aus der ersten Halbzeit zurück. Vorne wurde der Ball viel zu oft verloren, Pässe kamen nicht an, der Ball wurde abgefangen, das Zusammenspiel klappte gar nicht mehr und man verzettelte sich in Einzelaktionen. Die Vergabe von klaren Chancen im zweistelligen Bereich sprechen zusätzlich für sich. Eine Führung sicher zu Verwalten war noch nie die Stärke der Mannschaft, was sich letztendlich in einem gerechtfertigten Punktverlust widerspiegelte.
Bis zur Winterpause sind es noch drei Spiele. Nun muss jeder die eigenen Fehler analysieren und im Training sollte zur alten-, individuellen- als auch mannschaftlich-geschlossenen Stärke zurückgefunden werden. Das es auch anders geht, können die Zabeltitzer und Großenhainer schon am 11.11. 17:15 Uhr in Freiberg zeigen.
Mitspieler
Stefan Kositz und Jens Gehrke im Tor, Tobias Kreutzmann (0/2), Christoph Walter, Torben Köster (3), Sven Seyffarth (5), Michael Ernst (4), Julian Haase (2), Rico Mießner (3), Anton Stelzl (4)