HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HC Großenhain - gem. F-Jgd vs. Kein Gegner
08
Jan
Der 1. Spieltag in heimischer Halle

Anfänger:
HCG II - SG Klotzsche 09:01
HCG II - Radebeuler HV II 12.03
HCG II - USV / TU Dresden II 08:07

Der erste Spieltag wird immer mit besonderer Spannung erwartet. Einmal ist es für viele Kinder das erste Punktspiel überhaupt, zum Anderen weiß man nicht was die anderen Mannschaften so für „neue“ Kinder bekommen haben und wenn das Ganze dann noch in der heimischen Halle stattfindet – ist das besonders aufregend. Jedenfalls war die Halle gut gefüllt mit Eltern, Großeltern, Geschwistern … von 12 Mannschaften.

Im ersten Spiel traten die „kleinen“ Großenhainer (Anfängerstaffel) gegen die Mannschaft der SG Klotzsche an. Bis zur Halbzeit führten die Großenhaier nach Toren von Tom und Martin deutlich mit 5:0. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Mika im Tor nicht wirklich viel zu tun und so bekam er die Möglichkeit in der 2. Halbzeit auch ins Spielgeschehen als Feldspieler einzugreifen. Er warf auch gleich das Tor zum Spielstand von 6:1. Am Ende gewannen die Großenhainer deutlich und verdient mit 9:1.

Im zweiten Spiel gegen den Radebeuler HV zeigte sich dann ein ähnliches Bild. Martin legte seine anfängliche Zurückhaltung schnell ab und warf die ersten 6 Tore für Großenhain. Vor allem Lisa und Sofia kämpften um jeden Ball und konnten die erkämpften Bälle auch gut weiterleiten! Durch die Auswechslung von Martin gelang es den Radebeulern bis zum Halbzeitpfiff auf 7:3 zu verkürzen. In der 2. Halbzeit erzielte dann auch Anton sein erstes Tor und Tom hielt den „Kasten“ sauber. Mit dem Endstand von 12:3 beendeten die Großenhainer ihr 2. Spiel.

Im Anschluss folgte eine längere Pause von 3 Spielen. Doch trotzdem starteten die Großenhain auch im 3. Spiel gegen USV / TU Dresden wie die Feuerwehr. Schnell führten die Großenhainer mit 3:0 und langsam machte sich eine gewisse Überheblichkeit bei den jüngsten Großenhainer Handballern breit. Und nun zeigten auch die Dresdner, dass sie das Torewerfen beherrschen. Bei einem Halbzeitstand von 5:3 wurden die Seiten gewechselt. Dresden kam dann kurz vor Schluss auf 7:6 heran. Das Spiel drohte fast zu kippen. Doch Mika warf das erlösende 8:6. Nun verblieben nur noch wenige Sekunden. Dresden verkürzte noch auf 8:7 aber dann war die Zeit abgelaufen und somit hatten die Großenhainer auch das 3. und letzte Spiel des Tages gewonnen.

Fortgeschrittene
HCG I - USV / TU Dresden I 09:08
HCG I - SHV Oschatz I 09:09
HCG I - Radebeuler HV I 06:15
HCG I - TSV Blau-Weiß Gröditz 12:08

Die größeren der F-Jugend spielen in der „Fortgeschrittenen-Staffel“. Außer Lukas haben alle unsere Spieler bereits in der vergangenen Saison eine Punktspielrunde absolviert. Trotzdem waren alle wieder genauso aufgeregt, wie beim allerersten Mal.

Das erste Spiel gegen USV / TU Dresden war über den gesamten Zeitraum an Spannung kaum zu überbieten. Großenhain lag zwar über die gesamte Spielzeit in Führung und konnte sich zwischenzeitlich durch Treffer von Louis mit 3 Toren absetzen aber die Dresdner kämpften sich wieder heran und kurz vor dem Schlusspfiff stand es 8:8. Das entscheidende Tor für die Großenhainer warf dann Tristan.

Auch im 2. Spiel zeigte sich ein ähnliches Bild. Zur Halbzeit führte Oschatz mit 4:3. Aber auch bei einem Spielstand von 8:6 für Oschatz gaben die Großenhainer nicht auf. Lilly konnte den Ausgleichstreffer zum 8:8 erzielen, Oschatz erzielte das 9:8 und dann war es wieder einmal Louis der den Großenhainern den 9:9 Endstand sicherte.

Nach einem weiteren Spiel Pause traten dann die Großenhainer gegen den Radebeuler HV an. Schnell gingen die Radebeuler mit 3:0 in Führung. Durch 2 Tore von Tristan und eines durch Louis keimte kurz Hoffnung auf, dass man den Radebeulern Paroli bieten kann. Aber Radebeul war auf mehreren Positionen sehr gut besetzt und der Halbzeitstand von 3:9 war dann eher ernüchternd. In der 2. Halbzeit bekamen dann alle Spieler des HCG noch ein paar Einsatzzeiten. Radebeul gewann dieses Spiel am Ende verdient mit 6:15.

Nach 4 Spielen Pause kam es dann zur letzten Partie dieses Tages. Louis und Tristan übernahmen dann auch in der ersten Halbzeit wieder das Torewerfen und die Mädchen kämpften in der Abwehr verbissen um jeden Ball. Beim Fangen und Zuspielen sind die Mädchen sicherer als die Jungs. Beim Abschluss fehlt dann oft noch die nötige Schärfe des Wurfes! Mit einem Halbzeitstand von 6:4 war dieses Spiel noch lange nicht entschieden. Einigen war der lange Spieltag nun deutlich anzumerken. In der 2. Halbzeit spielte dann Louis mit 4 Mädchen (Finja, Lilly, Talisa, Hannah) Das Zusammenspiel klappte sehr gut. Und so kam Lilly auch noch zu 2 Torerfolgen. Die Großenhainer gewannen das letzte Spiel mit 12:8.

Fazit des Spieltages:
5 Siege, 1 Unentschieden und nur eine Niederlage können sich für den 1. Spieltag sehen lassen. Allerdings waren in beiden Mannschaften 2 einzelne Spieler die „hauptamtlichen Torewerfer!“ Werden diese vom Gegner intensiv gedeckt, müssen auch die anderen Spieler mehr Spielanteile übernehmen und vor allem sich auch mal getrauen auf`s Tor zu werfen.

Mitspieler
Anfänger:
Martin Ludwig (10); Tom Albrecht (5); Mika Lauschke (3); Anton Agafonov (1); Sofia Wilhelm; Alejandro Driller; Simon Lebek; Lisa Talkenberg

Fortgeschrittene:
Finja Melchert (Tor); Lukas Korth (Tor); Louis Talkenberg (27); Tristan Rendler (6); Lilly Weidelhofer (3); Hannah Zschech; Talisa Junge; Yasamin Moradi