HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
HC Großenhain - wJD vs. SSV Heidenau
07
Jan
Erwartet schweres Spiel

Endlich konnte man sich wieder in der heimischen Rödertalhalle präsentieren. Die Halle war gut gefüllt und die Stimmung wie immer positiv. Man konnte sogar mit dem größten Kader aller Mannschaften von sage und schreibe 13 Spielerinnen antreten! Spitzenwert für die Mädels diese Saison!

Überpünktlich, dafür aber leider unkonzentriert, ging es in das erste Spiel des Tages. Heidenau konnte wieder auf die eine Spielmacherin setzen und konnte sich schnell und einfach auf 4 bis 5 Tore absetzen bevor man selber zuschlagen konnte. Die Abwehr steht zu passiv und fühlt sich überfordert mit dem Gegner. Kampfgeist? Fehlanzeige. Eigentlich können die Mädels mehr aus sich herauskitzeln. Da geht noch mehr. Da soll noch mehr gehen! Wenn der Angriff schnell nach vorn gespielt wird konnte man die Gegner überraschen und selbst noch einnetzen. Doch auch da fiel es zunehmend schwer an der großen Torhüterin vorbeizukommen.

Zur zweiten Halbzeit sollte nochmal etwas Schwung in das Spiel kommen. Viele Tore sollten fallen, aber leider nicht für die Gastgeber. Im Abwehrverhalten blieb man nahezu unverändert, sodass kaum ein Angriff der Heidenauer nicht mit einem Torerfolg endete. Im Angriff konnte man noch eine kleine Schippe Selbstvertrauen gewinnen und die 5 Tore aus der ersten Halbzeit um 9 weitere Zähler ergänzen.

Grundsätzlich kann jedes Spiel gewonnen werden, aber 29 Gegentore in 30 Minuten sind einfach zu viel.



Mitspieler
Cora Kummer (Tor), Maxi Richter, Lea Sophie Frentzen, Frieda Kramp, Elisa Berghoff, Olivia Scheibe, Anna Maria Fieber, Mirija Arlt, Emy Joline Hofmann, Nelly Bergmann, Lara Spinger, Alicia Kinast, Leonie Gutmann