HERZLICH WILLKOMMEN BEIM
HANDBALLCLUB GROßENHAIN
Spielbericht
Kein Gegner vs. HC Großenhain - gem. F-Jgd
13
März
Die Gegner waren stärker

Fortgeschrittene:

HC Großenhain I – HSV Weinböhla 07:14
HC Großenhain I – HSV Dresden 05:13
HC Großenhain I – VfL Meißen 12:15

Bereits bei den Hinspielen mussten wir erkennen, dass die 3 Mannschaften gegen die wir an diesem Samstag spielen mussten, auf allen Positionen sehr gut besetzt sind.

Im ersten Spiel gegen Weinböhla konnten die Großenhainer das Spiel bis zur Halbzeit noch ausgeglichen gestalten. Bei einem Halbzeitstand von 6:5 war noch alles offen. Insbesondere Louis sorgte mit 4 Toren zu diesem Spielstand. Auch in der Abwehr kämpfte er verbissen. In der 2. Halbzeit wachten aber dann die Spieler von Weinböhla auf und warfen ein Tor nach dem Anderen. Der Endstand von 14:07 war dann schon enttäuschend.

Nach zwei Spielen Pause hieß dann unsere Gegner HSV Dresden. Sie zeigten eindrucksvoll wie man in der F-Jugend Handball spielen kann und der Halbzeitstand von 11:01 ließ keinerlei Siegesträume mehr zu. Kommentare von den eigenen Zuschauern (eigentlich nur 1 Zuschauer) „was macht ihr überhaupt im Training“ sind dann weder für die Kinder noch für die Trainer motivierend. In der 2. Halbzeit spielte dann die „2. Reihe“ von Dresden und wir „schonten“ Louis für das 3. Spiel. Die 2. Halbzeit war somit von der Spielstärke relativ ausgeglichen und Tristan kam zu seinen verdienten Torerfolgen. Somit schöpften dann auch die Großenhainer wieder neuen Mut für das letzte Spiel – danke an den Dresdner Trainer!

Beim letzten Spiel gegen Meißen mussten wir zum wiederholten Male auf unseren Torhüter verzichten – er hatte keine Lust mehr und war auch nicht zu überzeugen. Zum Glück sprang Lukas ein und konnte mit einigen schönen Paraden überzeugen. Mit einem Halbzeitstand von 9:8 wurden die Seiten gewechselt. Diesmal kämpften alle eingesetzten Spieler und Spielerinnen bis zum Umfallen. Sie fingen auch wieder an miteinander zu spielen und hielten das Spiel bis zum Schluss spannend. Als Belohnung für ihren hohen Einsatz konnte sich dann in der 2. Halbzeit auch noch Finja in die Torschützenliste eintragen. Leider verloren wir auch dieses Spiel am Ende mit 3 Toren Unterschied.

Fazit:
Unsere zierlichen Mädchen haben es bei der F-Jugend schwer, sich gegen auf allen Positionen gut besetzte „reinen“ Jungenmannschaften, durchzusetzen. Phasenweise konnten aber auch die Großenhainer zeigen, dass wir uns nicht verstecken müssen und durchaus auch schon viel gelernt haben. Tipp an den Papa auf der Tribüne – über Applaus bei einem Tor hätten wir uns mehr gefreut als über Gemecker bei jedem Fehler!!!



Mitspieler
Louis Talkenberg (16); Tristan Rendler (7); Finja Melcher (1); Yasamin Moradi, Lilly Weidelhofer, Talisa Junge, Lukas Korth, Tony Schurig